Messetag vier & fünf

Am Samstag haben wir so ganz Security-mäßig unseren w3c-Stargast Felix Sasaki durch die Massen geschleust, um ihn pünktlich auf der HotSpot-Bühne begrüßen zu dürfen.

20151017_101015[1]

Das haben wir ja auch schon in Leipzig und und zu den Buchtagen in Berlin (da war es Ivan Herman) gemacht, aber tatsächlich tut sich was. Die DPUB IG hat sich im September offiziell im w3c etabliert und die Arbeit bereits aufgenommen. Wir sind also auf einem guten Weg. Das haben auch die Gespräche nach dem Vortrag gezeigt.

Der Samstag ist ja traditionell der Tag, an dem viele Kollegen dann mal Zeit haben für ein gutes Gespräch. So auch am Stand. Kaffe und eher gemütliche Plaudereien. Daraus entwickeln sich ja meistens die besten Ideen. Und tatsächlich habe ich viele Anregungen für das Programm der #akep16 bekommen. Im November treffen sich die Kommissionsleute zum ersten Vorgespräch – da bin ich nun vorbereitet. Was fehlt am Tag Vier ist die grandiose Wibke, die für den größten Schabernack gesorgt hat und mit #2um2 Ideen-Samen für die Zukunft säte und den Stand ordentlich poetisierte.

20151015_140351[1]

Auch sonst eher Katerstimmung. die Stände um mich herum sind größtenteils verwaist. Den Kaffee hat die nette Messefrau heute wohl exklusiv für mich gemacht. Es sind noch drei Äpfel über (die werden komischerweise nicht so gerne von Vorbeilaufenden eingesesteckt ) und ich fange jetzt an meine Unterlagen zusammenzusuchen. In meinen Jutesack passt alles rein und dann war es das mit der #fbm15. Das letzte Mal die Rolltreppen runter, durch den Geheimgang auf den entlegensten Messeparkplatz, den man mir zuweisen konnte und dann heim. Der Riesling ist kalt gestellt und der Kopf voll neuer Ideen. Insgesamt eine merkwürdig andere Messe für mich. Ein bisschen ist die Karawane weitergezogen, ein bisschen sind die Gespräche ernster geworden, ein bisschen erwachsener vielleicht, weniger blind euphorisch. Dafür sind die Ideen greifbarer, realistischer und ja, vielleicht vielversprechender. Auf ein neues digitales Buchjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.